Geschenke zu den Jubiläen

Wie bereits in einem der unteren Berichte mitgeteilt, mussten wir aufgrund der coronabedingten Einschränkungen unsere Jubiläen

 

150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Wildemann

 

70 Jahre Jugendfeuerwehr Wildemann

 

die im August gefeiert werden sollten, leider ausfallen lassen.

 

Auch sehen wir in der momentanen Lage nicht die Möglichkeit, diese bis zum Jahresende in gebührendem Rahmen nachzuholen.

 

Dadurch können unsere Vorbereitungs-Aktivitäten hierfür leider auch nicht mit Erfolg gekrönt werden.

 

Es sei denn, es gibt Geschenke - ohne feierliche Aktivitäten !

 

Und so ist es tatsächlich geschehen:

 

Die Brandkasse/Öffentliche Versicherung/VGH hat uns mit einer Geldspende in Höhe von 350,00 € bedacht und der aktiven Mannschaft wie auch der Jugendfeuerwehr zu ihrem Jubiläum gratuliert.

 

Auch die Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine hat den Jubilaren einen Obolus in Höhe von 250,00 € zukommen lassen und ihre Glückwünsche ausgesprochen.

 

Die Mannschaft der Einsatzabteilung und auch die Mitglieder der Jugendabteilung freuen sich über die Geldpräsente und sagen DANKE  ! ! !

 

Ein Dank wird aber auch intern ausgesprochen, weil unser Gerätewart Lars Petersen es sich nicht hat nehmen lassen, uns am Abend der Vorschlagswahlen auch ein bzw. zwei Geschenke zu machen.

 

2 Waldbrandrucksäcke in nachstehender Ausführung wurden als Geschenk zu den Jubiläen übergeben und vervollständigen das Equipment zur Wald- und Vegetationsbrandbekämpfung.

 

DANKE Lars  ! ! !

 

Vorschlagswahlen

In der Zeit der noch anhaltenden Pandemie ist einiges anders und schwieriger aber müssen doch einige Aktivitäten und Formalitäten stattfinden, um die zukünftigen Aufgaben zu regeln und auf den Weg zu bringen.

 

Hierzu gehört die Besetzung der wichtigen Funktionen in der Feuerwehr !

 

Die Amtszeit eines Ortsbrandmeisters und seines Stellvertreters ist auf 6 Jahre begrenzt und die Amtszeit der jetzigen Funktionsträger (Ortsbrandmeister Thomas Sudhoff und Stellvertreter Michael Habekost) läuft im Februar 2021 aus.

 

Warum aber jetzt schon Wahlen, obwohl ja noch 4 Monate Zeit ist ?

 

Wahlberechtigt sind die aktiven Mitglieder der Einsatzabteilung, die die sogenannten „Vorschlagswahlen“ in geheimer Abstimmung vornehmen. Über die Ernennung entscheidet und beschließt der Rat der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld und die Bürgermeisterin ernennt den Ortsbrandmeister und seinen Stellvertreter sodann zu Ehrenbeamten auf Zeit.

 

Um die Beratungsfolge mit Fachausschuss, Verwaltungsausschuss und Rat der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld in der herbstlichen Sitzungsrunde vornehmen zu können, wurden die Wahlen am vergangenen Freitag (11.09.2020) in der Fahrzeughalle der Feuerwache Wildemann durchgeführt. Natürlich wurde auch hier auf die zurzeit bestehenden Hygienevorschriften und Abstandregeln geachtet.

 

32 der derzeit 40 Mitglieder der Einsatzabteilung waren anwesend und bereit ihre Stimme abzugeben, um zukunftsweisend die Leitung IHRER FEUERWEHR neu zu besetzen.

 

Neben den Mitgliedern der Einsatzabteilung waren Stadtbrandmeister Andreas Hoppstock, der Stellvertretende Stadtbrandmeister Markus Finck, der Leiter des Ordnungsamtes der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld Sven Küster und die Sachbearbeiterin Feuerschutz Nadine Keinert, an diesem Abend bei uns anwesend.

 

Der im Amt befindliche Ortsbrandmeister Thomas Sudhoff hatte im Vorfeld mitgeteilt, dass er nach 3 Wahlperioden und somit 18 Jahren als Ortsbrandmeister für eine weitere Amtszeit nicht mehr zur Verfügung steht.

 

Auf Vorschlag und nach geheimer Wahl wurde als Nachfolger des Ortsbrandmeisters Michael Habekost von der Mitgliederversammlung der Einsatzabteilung gewählt und wird zur Ernennung vorgeschlagen.

 

Da hierdurch die Stelle des Stellvertreters vakant sein würde, war hier ein weiterer Wahlgang erforderlich und wurde auf Vorschlag und nach geheimer Wahl Martin Urlaub von der Mitgliederversammlung der Einsatzabteilung zum Stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt und wird zur Ernennung vorgeschlagen.

 

Gruppenfoto nach der Wahl !

Von links: Stellvertretender Stadtbrandmeister Markus Finck, Sachbearbeiterin Feuerschutz Nadine Keinert, designierter Ortbrandmeister Michael Habekost, Ortsbrandmeister Thomas Sudhoff, designierter Stellvertretender Ortsbrandmeister Martin Urlaub, Ordnungsamtsleiter Sven Küster und Stadtbrandmeister Andreas Hoppstock.

 

 

Absage der Jubiläumsfeierlichkeiten

 

Aufgrund der weiterhin vorhaltenden Pandemie und den erforderlichen Einschränkungen zur Eindämmung des Coronavirus haben wir uns schweren Herzens und aufgrund der vorgegebenen gesetzlichen Verordnungen entschlossen, die Feierlichkeiten zu den nachstehenden Jubiläen nicht wie vorgesehen im August stattfinden zu lassen.

 

Sobald wieder eine Planungssicherheit für einen zukünftigen Zeitraum gegeben ist und wir uns entschieden haben wie die Festivitäten nachgeholt werden können, werden wir natürlich unverzüglich informieren !

 

Natürlich würden wir uns freuen, wenn die extra zu diesem Jubiläum aufgelegte

Chronik für die Jahre

1994 - 2019

 

bereits jetzt und möglichst viele Abnehmer und Leser finden würde.

 

Verkaufstelle ist der Kiosk am Eck bei Rita.

 

Außerdem kann auch eine Anforderung über/bei unserem Kassenwart Uwe Gehrke unter Tel. 6622 erfolgen.

 

Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Wildemann zum 125-jährigen Jubiläum im Jahre 1995 von Hans-Georg Dirks.
Chronik der sich anschließenden Feuerwehrjahre

Beide Chroniken sind im Kiosk am Eck in Wildemann erhältlich und können bei unserem Kassenwart Uwe Gehrke unter Tel. 05323 6622 angefordert werden.

 

Derzeitiger Fuhrpark

Unser neues Tanklöschfahrzeug (TLF 3000 ST) neben dem ausgemusterten Tanklöschfahrzeug (TLF 8/W).