Kontrolle eines leerstehenden Hauses

Eine größere Anzahl von sogenannten Schmeißfliegen an einem Fenstern eines leerstehenden Gebäudes in der Straße „Bohlweg“ in Wildemann wies auf verwesendes Fleisch hin und machte es erforderlich, dass Gebäude aus diesem Grunde in Augenschein zu nehmen und eine Kontrolle durchzuführen.

 

Die Ordnungsbehörde beauftragte die örtlich zuständige Feuerwehr Wildemann.

 

Da nicht bekannt war, was in diesem seit ca. 10 Jahren leerstehendem Haus vorzufinden sein wird, entschlossen wir uns mit Vollschutzanzügen vorzugehen, um Gesundheitsgefährdungen für die Einsatzkräfte zu vermeiden.

 

Da wir als Teileinheit in der Gefahrgutgruppe Clausthal-Zellerfeld tätig sind, wurden die Kameraden aus Clausthal-Zellerfeld mit dem LF-Gefahrgut unter Leitung des Gruppenführers Sven Küster zur Unterstützung heran gezogen.  

 

Nach der Türöffnung gestaltete sich das weitere Vorgehen der Trupps zu dem im 1. OG liegenden Räumlichkeiten schwierig, da der Treppenaufgang nicht mehr sicher begehbar war. Der Einsatz und die Auflage von Steckleiterteilen wurden erforderlich.

 

Aufgefunden wurde ein verstorbener Waschbär, der der Tierkörperbeseitigung zugeführt wurde.

 

Nachstehend ein paar Einsatzfotos.

 

Kurzbericht auch auf der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Clausthal-Zellerfeld.