Pfingstaustrieb 2016

Wiederum lag die Verkehrssicherung mit Einrichtung der umfangreichen Verkehrsführung (siehe hierzu auch Bericht 2015 - unten) in unseren Händen und konnte der Umzug und die Veranstaltung sicher vonstattengehen.

 

Bericht der Goslarschen Zeitung vom 17.05.2016 mit nachfolgenden Fotos
Start am Bergbauernhof mit Durchquerung der Innerste - Foto Epping
Ortsdurchgang zum Festplatz an der Clausthaler Straße - Foto Epping
Ernennung von Wolfgang Beuse durch Ortsbürgermeister Arno Schmidt zum städtischen Kuhhirten - Foto Epping

Pfingstaustrieb 2015

Artikel der Goslarschen Zeitung vom 27.05.2015

Ein schöner Bericht.

 

Wir sollten im nächsten Jahr auch einen Umzugswagen stellen um benannt zu werden.

 

Aber wer übernimmt dann die Aufgabe der Verkehrsbeschilderung und Verkehrslenkung in Zusammenarbeit mit dem Polizeikommissariat Oberharz und hier insbesondere unserem „Orts-Sheriff“  Ulrich Rienäcker, um den über 3.000 Besuchern eine sichere Veranstaltung und Teilnahme zu bieten ???

 

Alles natürlich unentgeltlich !!!

 

Kann doch jeder – aber was gehört überhaupt alles dazu ?

 

Das kann ich Euch sagen:

 

Donnerstag (72 Stunden vor der Veranstaltung) werden Halteverbotsschilder im Bereich des Festplatzes und des Bergbauernhofes aufgestellt bzw. angebracht.

 

Freitag werden die Ampeln, Vorwegweiserschilder, Sperrbaken, Verkehrszeichen und Leitpfosten geholt. Mengenmäßig zwei Anhänger und die Ladefläche eines Leichttransporters.

 

Samstag wird abends der alte Schützenplatz mit Flatterband abtrassiert, um am Veranstaltungstag eine Umleitung des Fahrzeugverkehrs zu gewährleisten. Hierdurch kann sich der Festumzug am Pfingstsonntag vor dem Bergbauernhof aufstellen. Der Durchgangsverkehr läuft weiter und eine Vollsperrung ist entbehrlich.

 

Sonntag müssen die Hinweisschilder in Lautenthal und der Abzweigung Bad Grund aufgestellt werden. Außerdem die Leitpfosten  gesetzt und die Ampelanlage in Betrieb genommen werden.

Im Bereich des Bergbauernhofes wird der Fahrzeugverkehr über den Schützenplatz oder auf die Parkplätze geleitet.

Am Ortsausgang nach CLZ werden den Fahrzeugen Parkflächen zugeteilt und der Verkehr im Bereich des Festplatzes geregelt.

Nach dem Ende der Veranstaltung wird alles zurück gebaut und abtransportiert.

 

An diesen 4 Tagen waren jeweils zwischen 8 und 10 Mitglieder der Einsatzabteilung im Einsatz. Die Auflistung der Einsatzstunden erspare ich mir.

 

Vielleicht melden sich für das kommende Jahr ja interessierte Bürger, die die vorgenannten Arbeiten übernehmen ?

 

Auch die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wildemann würden den Festumzug gerne mal vom Straßenrand aus beobachten und auf dem Festplatz mitfeiern.

Aber mit Übernahme der Aufgabe der Verkehrssicherung besteht für uns verständlicherweise absolutes Alkoholverbot.

 

Vielleicht können wir uns ja mal mit den Junggesellen oder der Osterfeuergemeinschaft abwechseln.

 

Dann sitzen wir im nächsten Jahr auf dem Wagen, trinken ein Bierchen und schmeißen Kamelle !?!

 

Thomas Sudhoff

Ortsbrandmeister

 

 

 

Pfingstaustrieb (Pfingstsonntag) in Wildemann - Vorjahre

Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr Wildemann zur Durchführung des alljährlichen Pfingstaustriebes ist die Unterstützung der Veranstaltung und der eingesetzten Polizeikräfte durch Übernahme der Verkehrssicherungsmaßnahmen.

 

Diese werden durch Verkehrsbehördliche Anordnung durch den Landkreis Goslar als Straßenverkehrsbehörde angeordnet.

 

Um die Veranstaltung für die Teilnehmer wie auch Besucher verkehrssicher auszurichten sind vielerlei Aktionen erforderlich.

 

So wird die Fahrbahn vor dem Festplatz an der Clausthaler Straße während der Veranstaltung geteilt, um den Fahrzeug- vom Fußgängerverkehr zu trennen.

 

Um eine Vollsperrung für die Ortsdurchfahrt Wildemann zu vermeiden, wird im Bereich des Festplatzes eine Ampelregelung eingerichtet und der ehemalige Schützenplatz am Bergbauernhof für den Durchgangsverkehr und als Parkplatzfläche abtrassiert.

 

An den Ortseingängen werden Verkehrsposten besetzt, die die Verkehrsteilnehmer auf die Veranstaltung und die geänderte Verkehrsführung hinweisen.

 

Und nach der Veranstaltung muss natürlich alles wieder zurück gebaut werden.

 

So ist die Freiwillige Feuerwehr Wildemann nicht nur am Veranstaltungstag selbst, sondern auch den Tagen vor und nach der Veranstaltung eingebunden.

 

Leider wird der Gesamtaufwand zur verkehrssicheren Durchführung der Veranstaltung kaum gesehen und zur Kenntnis genommen.

 

Auch in diesem Jahr hat die Veranstaltung aus verkehrstechnischer Sicht wieder gut geklappt .

 

Dieses nicht zuletzt durch die gute Zusammenarbeit mit den eingesetzten Polizeikräften

 

  • Ulrich Rienäcker

 

und

 

  • Manfred Jaeger

 

vom Polizeikommissariat Oberharz aus Clausthal-Zellerfeld.



 

Der Pfingstaustrieb in Wildemann ist eine Veranstaltung die alljährlich am Pfingstsonntag in Wildemann stattfindet und mehrere Tausend Besucher anlockt.

 

Goslarsche Zeitung vom 14. Juni 2011

Damenkapelle gibt den Takt vor

Tausende Besucher folgen Pfingstsonntag beim Viehaustrieb der Kuhherde durch den Ort

 

Im Winter Berge schneebedeckt
was keiner Kuh so richtig schmeckt
sehnt wiederkäuend sich herbei      
ach lieber Gott, wär doch schon Mai.

 

Denn Pfingsten das ist wirklich wahr
wird jede Kuh hier großer Star
geschmückt mit Blumen, großen Glocken    
muss sie nicht mehr im Stalle hocken.

 

Sie trottet stolz durch Wildemann                  
bewundert auch vom Wandersmann
zieht mit Musik auf ihren Berg       
beginnt dann für die Milch ihr Werk.

 

              © Heinz Bornemann  2007