Brandschutzerziehung im Kindergarten

Im Juni 2013 wurde das Projekt „Brandschutzerziehung“  mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr im Kindergarten Wildemann durchgeführt.

 

Den Kindern wurde erklärt, wie man einen Notruf absetzt, wie man sich bei Feuer verhält und welche Geräte und Ausrüstungsgegenstände die Feuerwehr hat.

 

An zwei Tagen besuchte eine Abordnung der Feuerwehr den Kindergarten um Fragen zu beantworten und den Kindern zu erklären, was ein Feuerwehrmann im Einsatz trägt, wie sich Kinder im Brandfall verhalten sollten und wo das Wasser zum Löschen her kommt.

Zum Abschlusstermin wurden die Kids in die Feuerwache eingeladen.

 

Die Schutzkleidung und Geräte einmal selbst anfassen und in einem richtigen Feuerwehrauto sitzen und dazu noch mit einem Schlauch selber spritzen dürfen – das war Klasse !!!

 

Und als Dankeschön wurden für die Feuerwehr noch zwei Feuerwehrlieder gesungen und ein „Feuervogel“ überreicht, der die Feuerwehrleute im Einsatz schützen soll.

 

Die Freiwillige Feuerwehr hat dieses Projekt gerne unterstützt um den Kindern das richtige Verhalten im Brandfall näher zu bringen.

 

Außerdem sind die Kindergartenkinder die potentiellen aktiven Mitglieder der Zukunft.

Erst ein kräftiges Frühstück, dann geht es los........
Ortsbrandmeister Thomas Sudhoff begrüßt die Gäste.
So rüsten sich die Feuerwehrfrauen und -männer vor einem Einsatz aus.
Was für Geräte sind eigendlich auf den Fahrzeugen ?
Mit welchen Sachen wird überhaupt ein Feuer gelöscht ?
.... und jeder durfte (mit Unterstützung) natürlich einmal Wasser spritzen ...
.... die ganz Kleinen wurden doppelt unterstützt .......
.... und ALLEN hat es sichtlich Spass gemacht .......
.... das richtige Zielen ist nicht so einfach .......
.... aber Jeder hat sein Bestes gegeben.
Zum Abschluss wurde gesungen .......
.... und der gebastelte "Feuervogel" überreicht .......
.... der in der Feuerwache einen schönen Platz gefunden hat.
Goslarsche Zeitung vom 03.07.2013